Kilimanjaro Summit Challenge for Mountainbike & Trail Running

We test your Limits! 18.02.2018 - 25.02.2018

Herzlichen Willkommen im höchsten sportwissenschaftlichem Testlabor der Welt!

Der Kilimanjaro ist der höchste freistehende Berg der Welt und das Dach von Afrika. Er ist aber auch ein perfektes Testlabor um Akklimatisierung und Fitness von Sportlern zu testen. Das Team von Christian Kreisel von der Uniklinik Marburg hat ein spezielles Testprogramm entwickelt um unseren Athleten viele interessante Daten und auch Trainingsempfehlungen zu geben. Das Testprogramm findet auf 1800 m, 3700m und 4800 m statt.

Wir geben unseren Teilnehmern die einmalige Chance mit dem Mountain Bike Fahrer oder als Trail Runner den Kilimanjaro zu besteigen und an einer wissenschaftlichen Studie teilzunehmen. 

Die Kilimanjaro Summit Challenge ist ein gemeinsames Forschungsprojekt der Uniklinik Marburg und International Sports Travel. Unser Ziel ist es die Diagnoseverfahren zur Höhenkrankheit weiter zu verfeinern um Sport in großer Höhe weltweit noch sicherer zu machen. Maximal 25 Teilnehmer aus dem Bereich Trail-Läufer und Mountain Bike können an der Studie teilnehmen und erhalten sehr genaue Daten zu ihrer Fitness und Akklimatisierung.

Hier geht es zur offiziellen Seite der Kilimanjaro Summit Challenge: Bitte Klicken

 

 

Das Trainingscamp

Die eigentliche Herausforderung des Kilimanjaro Summit Race ist die Höhe. Oberhalb von 5000 M ist nur noch 50 % des Sauerstoffs in der Luft wie auf Meereshöhe.

Wir organisieren daher auf 3200 HM ein 3 Tage Höhentrainingslager in den Horombo Huts. Von hier aus starten wir jeden Tag zu Trainingsfahrten bis auf 5000 m zum Kibo Hut um den Athleten die Gelegenheit zu geben ein Gefühl für die Höhe zu entwickeln.

 

Die Strecke

Die Strecke führt an der östlichen Seite des Kilimanjaro zum Gipfel und ist eine langsam ansteigende Hochebene die bei Kibo Hut steiler wird. Unser regionaler Partner steht unseren Athleten jederzeit für Fragen zur Strecke zur Verfügung.

 

Bitte anklicken

Die Challenge startet am 30.09.2017

Aufgrund der persönlichen Erfahrungen aus den Trainingstagen bieten wir unseren Athleten zwei Optionen:

Die Silver Summit  Challenge von Horombo Hut von 3200 HM zum Uhuru Gipfel auf 5895 HM zu Kilema Gate auf 1800 HM.

Distanz 50 km mit 2200 HM

Das Gold Summit Challenge startet am Marangu Gate auf 1800 HM und führt die Athleten über eine Strecke von 35 km auf 5895 HM zum Uhuru Peak und zurück zum Gate.

Distanz 70 km mit 4095 HM

Die Mountain Bike Gold Summit Challenge ist ein Weltrekordrennen!

Das Sicherheitskonzept

Der Sportwissenschaftler und Höhenexperte Markus Göbel leitet das medizinische Team in enger Absprache mit Dr. med. Rainald Fischer Gründungsmitglied und langjähriger Präsident der Deutschen Gesellschaft für Berg- und Expeditionsmedizin

Wir haben auf 4.750m Höhe an den Kibo Huts eine medizinische Notstation mit dem Sportwissenschaftler Markus Göbel installiert mit Sauerstoff-Flaschen um Athleten die sich überschätzt haben eine Erstversorgung zu garantieren. Wir haben auf der ganzen Strecke Porter mit Funkgeräten um im Notfall sofort zu reagieren. Die Athleten werden zum Horombo Camp zurück gebracht von dort steht uns ein Jeep zur Verfügung.

Das Live Tracking ermöglicht es uns zu jedem Zeitpunkt die genaue Position der Athleten zu ermitteln. Wenn sich ein Athlet länger als 15 Minuten nicht bewegt können umgehend Bergungsmassnahmen eingeleitet werden.

Höhenvorbereitung zuhause

Mit Markus Göbel ist für die perfekte Höhenvorbereitung für das Kilimanjaro Summit Race der ideale Partner. Er begleitet seit vielen Jahren Sportler bei ihren Projekten im Bereich Höhenbergsteigen und hat. u.a. den bekannten Extrembergsteiger Thomas Huber nach seinem Unfall für sein Latok Projekt in Pakistan vorbereitet.

Wir empfehlen allen Teilnehmern des Kilimanjaro Summit Race dringend ein 4 wöchige Trainingseinheit mit Markus Göbel. Wir haben die Möglichkeit alle Athleten aus Europa mit einem Gerät auszustatten und sie bekommen auch einen persönlichen Trainingsplan.

 

Die Zeitmessung zur Sicherheit

Der Kilimanjaro hat eine komplette GSM Abdeckung. Daher werden alle Athleten mit einem Live Tracker ausgestattet der alle 3 Sekunden-Takt die genaue Position der Athleten an eine Webseite weitergibt. So kann man von jedem Punkt der Erde das Rennen live verfolgen.

Jeder Athlet wird als Punkt auf der interaktiven Karte dargestellt und so können seine Fans, Freunde und Familie immer sehen wo sich ihr Held gerade befindet.

Bitte Foto anklicken

Film und Fotoaufnahmen

Besonders an den 3 Trainingstagen werden gezielt Foto- und Filmaufnahmen für unsere Sponsoren gemacht. Während des Rennen sind Fotografen an den wichtigsten Punkten positioniert. Der wichtigste Fotospot ist natürlich der Uhuru Gipfel auf 5895 m.

Unsere Lodge

Wir arbeiten mit einer kleinen familiär geführten Lodge in der Nähe von Moshi zusammen zu der wir einen guten persönlichen Kontakt haben.

Sie haben ein sehr schönes Haupthaus, ein imposantes Freigelände mit kleinen Häusern für die Gäste, einen kleinen Pool mit Blick auf den Kilimanjaro und sogar einen eigenen Brunnen mit frischem Wasser direkt vom Kilimanjaro.

Zusatzangebote

Für alle Athleten die gerne mehr von der Region sehen möchten, einige Tage früher anreisen oder länger bleiben möchten, haben wir einige sportliche und kulturelle Angebote.

Tages-Mountainbike-Tour zu den den Wasserfällen am Morango Gate

Tages-Tailrunning-Tour zu den den Wasserfällen am Morango Gate

2 Tages-Mountainbike-Tour zum Ngorongoro-Krater

2 Tages-Tailrunning-Tour mit Besuch in einem Chagga Dorf.

3-5 Tage Safari

3-5 Tage Wellness & Relaxen auf Sansibar.

Massai Kochkurs in unserer Lodge

Besuch einer Kaffeerösterei in Moshi

Unser Team

Elias Lyimo und sein Team ist unser regionaler Partner am Kilimanjaro  und seine guten Kontakte zur Parkverwaltung machen das Rennen erst möglich.
Die berufliche Karriere von Elias ist eng mit dem Kilimanjaro verbunden. Er ist vom Stamm der Chagga und am Fuß des Kilimanjaro geboren. Elias hat vor 25 Jahren als Träger am Kilimanjaro angefangen und kennt noch die " good old Times " als man 40 Kilo auf den Rücken tragen musste, in Höhlen übernachten und mit offenem  Feuer gekocht hat. Diese Zeiten sind zum Glück vorbei. Elias kennt jeden Stein und Weg auf dem Kilimanjaro und hat aufgehört zu zählen wie oft er auf dem Gipfel war. Seine große Erfahrung ist der Garant für die professionelle Organisation vor Ort, auch wenn es zu schwierigen Situationen kommt.

Werbemöglichkeiten für unsere Sponsoren

Logo Werbung vor Ort, Bild und Videomaterial
Das Kilimanjaro Summit Race generiert grosse Emotionen von Gewinnen und Scheitern, dem Erreichen persönlicher Ziele und gelebte sportliche Träume. Diese Emotionen werden wir in grossartigen Fotos und Videos dokumentieren und weltweit über die Redaktionen der grossen Sportmagazine und die sozialen Netzwerke an tausende von Menschen bringen. Die Athleten bekommen Zugang zu den Bildern und
können sie über ihre persönlichen Netzwerke verteilen.

Natürlich bekommt jeder Athlet sein persönliches Foto vom Gipfel des Kilimanjaro.  Unsere Sponsoren können mit Logos auf den Zieltoren am Start und auf dem Gipfel des Kilimanjaro an dieser weltweiten
Community teilhaben.

Unser global geschaltete Webseite mit dem Live Tracking des Rennes bietet 3 Sponsoren weltweit mit ihrem Logo Präsenz zu zeigen.

Unsere drei Trainingstage bieten hervorragende Möglichkeiten für gezielte Shootings mit aktuellen Kollektionen oder Sportgeräten.

Langdistanz Radtour

Radreisen  sind für Bernd Müller-Christiansen eine Lebenseinstellung. Inspiriert vom Kilimanjaro Summit Race hat er sich für 2017 eine besondere Tour einfallen lassen.  

Bernd beginnt mit einer geführten Radtour mit Gästen im Oman und im Anschluß ist eine Radtour von Addis Abeba durch Äthopien, Kenia, bis zum Kilimanjaro geplant, pünktlich zum Start des Kilimanjaro Summit Race. Bernd wird dann mit seinem Tourenrad  auf den Gipfel des Kilimanjaro fahren. Das sind circa 2000 km und er plant circa 4 Wochen für diese Tour.

Soziale Projekte

Wir unterstützen mit dem Kilimanjaro Summit Race den Förderverein MARANGU e.V.

Dieser Verein unterstützt in Marangu ein Hospital durch Sach- und Geldspenden und hilft fünf Schulen in und um Marangu durch Sach- und Geldspenden. Der Verein vermittelt und fördert Schulpatenschaften zwischen Schulklassen in Marangu und Hamburg und von deutschen Sponsoren. Er ermöglicht Kindern und Jugendlichen aus bedürftigen Elternhäusern den Besuch einer Schule. Der Verein unterstützt fünf Kindergärten in der Region. Durch die Initiative von Mitgliedern des Fördervereins wird die Ausstattung der Kindergärten verbessert und die Ausbildung von Kindergärtnerinnen bezahlt. Der Verein vermittelt Mitarbeitern des Hospitals, der Schulen und Kindergärten Weiterbildungsmöglichkeiten vor Ort und in Deutschland. MARANGU e.V. hilft bei der Verbesserung der Energiesituation durch Einsatz von Solaranlagen und effizienter Technologie.

In 2017 plant der Förderverein MARANGU e.V. den Bau einer Küche und eines Speiseraumes in der Primarschule Samanga. Das neue Projekt wird auf c. € 15.000,- geschätz.  Laufend finanziert der Förderverein MARANGU e.V Schulgelder und Schulkleidung für 50 Kinder, hierfür übernehmen Freunde und Mitglieder des Vereines Patenschaften.

Außerdem bildet der  Förderverein MARANGU e.V auch Kindergärtnerinnen, Ärzte und Krankenschwestern aus. Die Ausbildung findet oft in Hamburg statt.

Der Förderverein MARANGU e.V zeichnet sich durch seine hohe Transparenz aus und kann daher eine 100 % Garantie geben dass alle Spenden aus sachgerecht verwendet werden.

 

Bitte senden Sie mir nähere Informationen und Preise






Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Betreff

Ihre Nachricht